Zurück

Mentale Gesundheit – eine religiös-ethische Dimension?

© stockpics - fotolia

 

Das Modell für die Heilung des Geistes hat Dr. Timothy R. Jennings, Facharzt für Psychiatrie, so formuliert:

 

„Die Vernunft ist das überragende Merkmal unseres Geistes. Sie ermöglicht es uns, etwas zu erwägen und zu verstehen. Sie ist das oberste Erkenntnis- und Urteilsvermögen, das den Willen, die Gedanken und die Gefühle kontrollieren soll und ihnen Grenzen setzt, bzw. deren Beschränkung erkennt. Weil wir Menschen nicht allwissend sind, reicht die Vernunft nicht aus, um immer gute Entscheidungen zu treffen oder richtig urteilen zu können. Deshalb hat Gott das Gewissen geschaffen, das die Vernunft ergänzen und mit ihr zusammenarbeiten soll. Durch das Gewissen kommuniziert Gott mit den Menschen.“ (In Auszügen zitiert aus „Could It Be This Simple?“ von Dr. Timothy R. Jennings. Über Amazon erhältlich. Dr. Timothy R. Jennings wurde 2008 vom Consumer Research Institut als einer der besten Psychiater der USA bezeichnet.)

 

Fehlt der Menschheit heute dieser religiös-ethische Bezug? Bewegt sich der Zeitgeist in die falsche Richtung?

 

In der heutigen Zeit wird bedauerlicherweise eine Lebens- und Arbeitsweise diktiert, die der naturgemäßen Art zu leben immer mehr entgegensteht. Allgemeine Gesundheitsschäden, Krebserkrankungen sowie psychische Störungen, Burn-out-Symptome, Depression und vorzeitige Invaliditätsfälle nehmen alarmierend zu. Zivilisationskrankheiten sind Ausdruck der Maßlosigkeit. Hetze, Lärm, gesteigerter Leistungszwang, Internet, Smartphone & Co., Existenzangst, und „moderne“ Arbeitsprozesse mit zunehmender Arbeitsverdichtung berauben uns weitgehend unserer natürlichen Lebensweise als Fundament unserer leiblich-seelischen Gesundheit.

 

Wie oft grübeln wir vergangenen Zeiten nach, planen für eine bessere Zukunft oder träumen davon? Wir sehnen uns nach dem was uns wertvoll und schön erscheint und gleichzeitig stimmt uns die Realität häufig traurig. Beim ständigen Auf und Ab unserer Gedanken (und Träume) spüren wir nicht, dass die Gegenwart unbemerkt an uns vorbei rauscht.

Selbstverständlich ist materieller Wohlstand ein wesentlicher Faktor unserer Lebensqualität, jedoch bei weitem nicht der einzige. Was zeichnen Lebensqualität und Lebensfreude aus? Sie sind nicht von Luxus und nicht von Komfort abhängig. Ganz im Gegenteil, sich der ständigen Reizüberflutung und dem „immer mehr haben wollen“ auszusetzen, macht nervös, unzufrieden, undankbar und stumpft uns ab. Für die kleinen, ganz alltäglichen Dinge empfinden wir keine Wertschätzung mehr, obwohl sie zum wirklichen Leben so wichtig sind. Die Lebensfreude bleibt beim ständigen Streben nach größer, höher und mehr auf der Strecke.

 

Emotionalen und psychischen Problemen liegt eine verkehrte Funktionsweise des Geistes zugrunde. Für ein ausgewogenes Leben voller Lebensfreude und mit inneren Frieden sind Veränderungen notwendig. Geistig-seelische Gesundheit ist nicht zu trennen vom richtigen Verständnis für Wahrheit, Liebe und Freiheit.

 

Resilienz oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen oder sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für persönliche Entwicklung zu nutzen. Verwandt mit Resilienz sind „Entstehung der Gesundheit“, „Widerstandsfähigkeit“ und „Selbsterhaltung“. (wikipedia.org)

 

© PhotoSG - fotolia

Mit Entschleunigung, dem Gegenteil von Beschleunigung, wird umgangssprachlich das Verhalten beschrieben, aktiv der beruflichen und privaten „Beschleunigung“ des Lebens entgegenzusteuern, d. h. wieder langsamer zu werden oder zur Langsamkeit zurückzufinden. Alltagssituationen bewusst wahrnehmen, innehalten, nachdenken und sich darüber klar werden „du stolperst irgendwann wenn du das Tempo nicht herausnimmst“. Johann Wolfgang v. Goethe sagte, „Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.“ Treffen Sie gute Entscheidungen für ein gutes Leben.

 

Achtsamkeit zu leben bedeutet im Hier und Jetzt zu leben, dem Augenblick die volle Aufmerksamkeit zu schenken, das „Gedankenkarussell“ anzuhalten und den „inneren Autopiloten“ abzuschalten. Gönnen Sie sich, mit allen Sinnen ganz bei dem Menschen zu sein, mit dem sie sich gerade unterhalten oder sich ganz der Aufgabe zu widmen, die sie gerade erledigen.

 

Unser Gehirn kann Multitasking nicht. Das ständige Hin- und Herschalten strengt uns enorm an und wir vergeuden Energie“ sagt der Psychologe Dirk Windemuth vom Institut für Arbeit und Gesundheit der Gesetzlichen Unfallversicherung. Wichtig ist, damit zu beginnen, in sich hineinzuhorchen und hineinspüren. Was mache ich jetzt? Wie mache ich es? Wie fühle ich mich dabei? Den Augenblick real (bewusst) erleben bedeutet, die tatsächliche Wirklichkeit wahrzunehmen. Wer achtsam lebt wird feststellen, dass sein Empfinden für Dankbarkeit, Zufriedenheit, Glück und Lebensfreude nicht von äußeren Umständen abhängig ist. Ausgeglichenheit, Zufriedenheit, Dankbarkeit und eine objektive Einstellung zum Leben führen zu Lebensfreude und Lebensqualität.

 

Unter Mentaler Fitness verstehen wir unterschiedliche geistige Fähigkeiten wie Kreativität, Wahrnehmung, Erkennen, Gedächtnis, Konzentration, Intelligenz sowie alle kognitiven Funktionen. Wer sich Lebensqualität und Lebensfreude erhalten möchte, sollte frühzeitig etwas dafür tun. Lebensqualität von der Jugend bis ins hohe Alter lässt sich nur fördern und bewahren wenn unser Gehirn mitspielt. Was nützt der gesündeste Körper, wenn der Verstand nachlässt oder nicht mehr da ist, der sich darüber freut.

 

Am realen Leben teilnehmen, Beziehungen und Aufgaben aktiv gestalten, agieren und nicht reagieren, die Initiative ergreifen, denken, handeln, fühlen und das Herz sprechen lassen. Das wünsche ich Ihnen. Es lohnt sich. Probieren Sie es aus, zuerst was Ihnen am Wichtigsten erscheint.

 

Empfehlungen:

 

Mentale Gesundheit (Teil 1) DVD

von Dr. Timothy R. Jennings

 

Mentale Gesundheit (Teil 2) DVD

von Dr. Timothy R. Jennings

 

Mental Life – Start up für eine starke Psyche

Rhodiola Rosea Rosenwurz, Safran und Mikronährstoffe

 

Mental Balance – Psyche und Nerven im Lot – gelassen durch den Tag

Proteine mit Aminosäureprofil, innovative Kombination von Mikronährstoffen

Zurück